War Thunder vs. World of Tanks Teil 5: Mein Blog, mein Spiel, mein Fazit

wtvswotNachdem ich jetzt in vier Beiträgen verschiedene Aspekte beider Spiele beleuchtet und beschrieben habe, möchte ich die Serie im fünften Teil zum Abschluss bringen. Welche Vor- und Nachteile haben die Spiele, wo liegen ihre Stärken und wo sind ihre Schwächen? Ich habe hier nochmal alles wichtige zusammengetragen und ziehe in dioesem Teil auch mein eigenes Fazit.

wotlogSchwächen
Premium-Munition
Premiumvorteile sehr stark  bemerkbar (Extras, Crew-Erfahrung)
Balancing nicht immer fair (Stufe III vs. IV und V)
Internationales Spielen nicht möglich, kein Cross-Platforming

Stärken
Alles simpel und straight
Pro-Gaming-orientiert (E-Sport, Turniere und Clanwars)
Sehr starker Statistikunterbau
Einfach und schnell zu erlernen, schwer zu meistern
Stark spezialisierte Klassen, gut designte Karten und hohe Schadensempfindlichkeit zwingen zu taktischem Vorgehen
wtlogSchwächen
Spielerbasis kleiner als bei World of Tanks
Kompliziertes Balancing, das schwer zu verstehen ist
Erfordert mehr Einarbeitung
Ist noch eine Art „Work in Progress“-Projekt

Stärken
Kombiniert zwei Spiele in einem
Crossplatforming und Internationalität problemlos möglich
Missionseditor und CDK vorhanden
Taktisches Teamplay im Vordergrund
Einzelspielermissionen und Kampagnen (auch kooperativ)
Komplexes Schadens- und Simulationsmodell
Hoher Anspruch bei vergleichsweise hoher Zugänglichkeit

Persönliches Fazit:  World of Tanks und Co sind einsteigerfreundlicher als War Thunder und vielleicht haben die Weißrussen sogar Kekse. Ich bevorzuge aber jedenfalls die Offenheit, den Anspruch und den Komfort von War Thunder. Vor allem in Verbindung mit dem viel besseren Simulationsmodell und dem problemlosen Umschalten zwischen den verschiedenen internationalen Servern hat War Thunder einige Punkte auf seiner Seite, bei denen World of Tanks meiner Meinung nach ziemlich alt aussieht. Auch muss ich sagen gefällt mir persönlich bei World of Tanks das Matchmaking nicht und dass man oft gezwungen ist die teure Premium-Munition zu kaufen um überhaupt ne Chance zu haben. Vor allem auf Stufe 3 und 4 hatte ich bei World of Tanks zeitweise mehr Frust als Lust am Spiel. Viele der Dinge, die Gaijin mit War Thunder umsetzen will oder bereits umgesetzt hat, sprechen mich derzeit hochgradig an und ich finde War Thunder schafft den Spagat  zwischen einem Spiel, das für alle offen und schnell erlernbar ist und einer Simulation mit einem gewissen Realitätsanspruch. Das hat mich persönlich erstmal voll und ganz überzeugt.

E-Sport-affine Spieler werden aber ganz sicher World of Tanks viel eher schätzen, auch deshalb weil es schon ausgereifter und finaler als War Thunder ist. Bei World of Tanks weiß man einfach, was man hat und woran man ist. Ein gutes, solides Actionspiel mit leichtem Taktikeinschlag.

Hier hab ich noch einige Videos mit weiteren Meinungen zusammengetragen:



Übrigens: Im kommenden Update 1.53 wird Jingle’s Kritikpunkt behandelt und entfernt werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Computerspiele, War Thunder, world of tanks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s